Griechische Tänze aus Makedonien und Tänze der Pontier, © Foto: Holger Ulatowski

Griechische Tänze aus Makedonien und Tänze der Pontier

Worte können trennen, der griechische Tanz verbindet. Er verbindet die Hände, die Atemluft, den Kummer und die Sehnsucht, die Träume - und er drückt die Verbundenheit in der Gemeinschaft aus. Die Schwarzmeergriechen („Evxenos Pontos“ - dem Fremden gutgesinntes Meer) haben ihren eigenen Dialekt und ihre Kultur bewahrt. Der Tanz ist für die Pontier, gerade außerhalb ihrer Heimat, kaum wegzudenken. Tänze werden oft nur von der dreiseitigen Lyra begleitet. Eine Tanzfolge besteht z.B. aus Omall, Diphat, Tik.Die reiche Volksmusik Makedoniens mit Blasinstrumenten, Klarinetten, Zurna, zeigt Einflüsse Bulgariens, Serbiens und der Türkei (im Südosten) sowie Griechenlands (im Süden). Auch die Roma-Musik war stets ein wesentlicher Bestandteil der makedonischen Musik.Dieser Kurs steht allen offen, die Freude an der Bewegung haben, und sich auf ein Miteinander im griechischen Lebensgefühl, im Tanz einlassen wollen. Für Tanzanleitende wie Menschen ohne Vorkenntnisse geeignet.Ein fester Tanzpartner ist nicht erforderlich.

Kursleitung: Ulatowski, Holger. Der Referent ist Tanzlehrer und Lehrbeauftragter am Institut Friedel Kloke-EiblMehr unter www.tanzdozent-ulatowski.de

Weitere Informationen

Weitere Veranstaltungen, die Sie interessieren könnten

Kurs & Workshop, Tanzevent / Party

Lindy Hop Crashkurs

21.07.2024 / 16:30 - 17:00 Uhr / TanzHalle Freiburg

Probiere den groovigen Swingtanz aus den 1930s aus! Mit oder ohne Partner - einfach vorbeikommen!

zurück zur Übersicht